Reports

Contact BaselArea.swiss

Allgemeine Anfragen


Tel. +41 61 295 50 00

info@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Life Sciences
Novartis Campus in Basel (img: Wikimedia Commons)

Novartis Campus in Basel (img: Wikimedia Commons)

25.11.2019

Novartis steht vor Übernahme von The Medicines Company

Der Basler Pharmakonzern Novartis hat sich mit der Führung der amerikanischen The Medicines Company auf eine Übernahme geeinigt. Anfang 2020 soll die Übernahme über 9,7 Milliarden Dollar abgeschlossen sein.

Das Biopharmaunternehmen The Medicines Company hat mit Inclisiran einen Medikamentenkandidaten zur Senkung des Cholesterinspiegels entwickelt. Aktuell befindet er sich in der klinischen Phase III, wie es in einer Medienmitteilung von Novartis heisst. Sollte das Mittel zugelassen werden, wäre es das erste seiner Art. Novartis-CEO Vas Narasimhan rechnet laut der Mitteilung damit, dass das Mittel die Behandlung von bestimmten Herzkrankheiten grundlegend verändern könnte. Patienten in einer zweistelligen Millionenzahl sind von solchen Krankheiten betroffen. Daher möchte Novartis The Medicines Company übernehmen. Mit dem Verwaltungsrat des im US-amerikanischen Bundesstaat New Jersey ansässigen Unternehmens hat sich die Novartis-Führung auf einen Übernahmepreis von 85 Dollar pro Aktie geeinigt, was einem Gesamtvolumen von 9,7 Milliarden Dollar entspricht. Im ersten Quartal 2020 soll die Übernahme abgeschlossen werden

„Novartis hat eine lange Geschichte darin, bahnbrechende Medikamente für Herz-Kreislauf-Krankheiten anzubieten, und ich freue mich sehr, Inclisiran unserem Herz-Kreislauf-Portfolio hinzuzufügen“, wird Marie-France Tschudin in der Mitteilung zitiert, Präsidentin von Novartis Pharmaceuticals.

The Medicines Company möchte noch in diesem Jahr je einen Zulassungsantrag für Inclisiran in den USA und Anfang 2020 in Europa stellen. Nach der Zulassung soll das Mittel ab 2021 Erlöse für Novartis einbringen. Zudem würde Novartis sein Angebot für entsprechende Mittel in den USA und auch weltweit vergrössern.

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok