Reports

Gabriela Güntherodt

Gabriela Güntherodt

Head of International Markets & Business Affairs, Member of the Management Board

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
report Invest in Basel region
Zum Sortiment von Kindoh gehören unter anderem Windeln (Bild: Kindoh)

Zum Sortiment von Kindoh gehören unter anderem Windeln (Bild: Kindoh)

17.10.2019

Kindoh eröffnet weltweiten Hauptsitz in Basel

Die Firma Kindoh, die Produkte des täglichen Bedarfs vertreibt, verlagert ihren Hauptsitz nach Basel. Die Standortförderorganisation BaselArea.swiss hat die Ansiedlung von Anfang an betreut.

Kindoh lancierte 2016 in Südkorea eine neue Marke Windeln und startete den Vertrieb. Im sich entwickelnden Online-Marktumfeld in Korea erreichte Kindoh innerhalb von drei Jahren einen Marktanteil von 10 Prozent. Die Produktpalette wurde inzwischen um Familienpflegeprodukte und Hygieneartikel erweitert. Nun wird das Unternehmen all seine internationalen Niederlassungen, seien sie in Seoul, Berlin oder Schanghai, vom neuen weltweiten Hauptsitz in Basel aus steuern.

BaselArea.swiss hat diese Ansiedlung von Anfang an betreut und war auch bei der Auswahl geeigneter Büroflächen behilflich. Das neue Hauptquartier befindet sich im Grosspeter Tower in der Grosspeteranlage 29. Von hier aus will sich das Unternehmen darauf konzentrieren, das weltweite Wachstum voranzutreiben und die Reputation als europäische Marke zu stärken. Zudem wird die Kindoh AG die Verantwortung für die Rekrutierung von weltweiten Führungskräften und über Investitionen haben. 

Die Produkte von Kindoh werden vollständig in der EU einschliesslich Deutschland hergestellt. Die Firma vertreibt neben Windeln auch Baby-Kosmetikprodukte, Hygieneartikel für Frauen und Inkontinenzprodukte. Weitere Produkte wie Reinigungsartikel für den Haushalt, die von der gesamten Familie in Anspruch genommen werden, sollen bis 2021 hinzukommen.

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok