Reports

Gabriela Güntherodt

Gabriela Güntherodt

Head of International Markets & Business Affairs, Member of the Management Board

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
report Invest in Basel region
Basel mit den Türmen von Roche und Grosspeter (img: Adriano Biondo)

Basel mit den Türmen von Roche und Grosspeter (img: Adriano Biondo)

25.06.2019

Die Nordwestschweiz gehört zu den innovativsten Regionen Europas

Die Schweiz ist bei der Innovationsleistung noch immer das beste Land in Europa. Das geht aus dem Innovationsanzeiger der EU hervor. Ausserdem gehört die Nordwestschweiz mit Basel zu den sieben innovativsten Regionen Europas. Die Nordwestschweiz führt das Feld beispielsweise im Bereich "Public-private co-publications per million population" an und sticht im Lifelong learning heraus. Auch in Bezug auf Patent- und Markenanmeldungen liegt die Nordwestschweiz sowohl über dem Schweizer als auch über EU-Durchschnitt.

Die Schweiz ist laut dem Innovationsanzeiger der EU erneut das innovativste Land in Europa. Die EU-Kommission bewertet die Innovationsleistung der Schweiz mit 171 Punkten im Verhältnis zum EU-Durchschnitt von 100 Punkten. In den vergangenen acht Jahren konnte die Schweiz ihren Vorsprung dabei immer weiter ausbauen.

Besonders stark schneidet die Schweiz bei der Attraktivität des Forschungssystems ab – hier erreicht sie 207,9 Punkte. Dies ist den Ergebnissen zufolge insbesondere der internationalen Vernetzung zu verdanken. So schneidet die Schweiz besonders gut bei Ko-Publikationen mit internationalen Forschern sowie der Anzahl der ausländischen Doktorierenden im Land ab.

Stark ist die Schweiz mit 195,5 Punkten auch im Bereich Humankapital. Dies verdankt sie den Ergebnissen zufolge den vielen neuen Doktoratsabsolventen sowie dem grossen Anteil der Bevölkerung mit einer Hochschulausbildung. Ausserdem glänzt die Schweiz im Bereich lebenslanges Lernen.

Mit 175 Punkten schneidet die Schweiz ausserdem bei den Investitionen der Firmen in Forschung und Entwicklung gut ab. Unternehmen in der Schweiz investieren demnach nicht nur grosse Summen in Innovation. Sie bieten ihren Mitarbeitenden auch umfassende ICT-Ausbildung an. Hervorgehoben wird im Bericht auch die gute Zusammenarbeit zwischen Unternehmen und Forschungseinrichtungen.

Die EU-Kommission hat einen zusätzlichen Bericht zur Innovationsleistung von einzelnen europäischen Regionen veröffentlicht. Die Nordwestschweiz belegt dort den siebten Platz. Sie kann insbesondere in den Bereichen lebenslanges Lernen sowie öffentlich-private Ko-Publikationen punkten. Sie schneidet aber auch bei Markenanmeldungen und der Beschäftigung in Sektoren mit hohem und mittlerem Technologieniveau sowie wissensintensiven Dienstleistungssektoren überdurchschnittlich ab.

Die EU untersucht in ihren Innovationsberichten neben den EU-Staaten die Drittstaaten Schweiz, Norwegen und Serbien. Innerhalb der EU ist 2019 Schweden der führende Innovationsträger, gefolgt von Finnland, Dänemark und den Niederlanden. Laut dem Bericht hat sich die Innovationsleistung in Europa in den vergangenen Jahren verbessert. Zum ersten Mal übertreffe die Innovation in Europa diejenige der Vereinigten Staaten, heisst es.

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok