Reports

Contact BaselArea.swiss

Allgemeine Anfragen


Tel. +41 61 295 50 00

info@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Innovation
(img: University of Basel)

(img: University of Basel)

30.11.2018

Basler Forscher erhalten europäische Fördermittel

Der Europäische Forschungsrat hat Consolidator Grants an die Basler Wissenschaftler Malte Helmert und Lukas Jeker vergeben. Die hochqualifizierten Nachwuchsforschenden werden dadurch über fünf Jahre mit mindestens 2 Millionen Euro gefördert.

Der Mediziner Lukas Jeker ist sowohl am Universitätsspital Basel als auch an der Universität Basel tätig. Er forscht am Departement Biomedizin an molekularen Mechanismen der Immunabwehr, wie es in einer Medienmitteilung der Universität Basel heisst. Der Informatiker Malte Helmert arbeitet an der Universität Basel im Bereich der Künstlichen Intelligenz. Beide haben vom Europäischen Forschungsrat (ERC) Consolidator Grants erhalten. Damit werden hochqualifizierte Nachwuchsforschende finanziell gefördert, deren Promotion rund zehn Jahre zurückliegt und die bereits auf wesentliche wissenschaftliche Erfolge verweisen können.

Jeker hat eine Methode zur genetischen Markierung von Zellen vor deren therapeutischem Transfer entwickelt. Somit können diese Zellen gezielt entfernt werden, wenn es zu Nebenwirkungen kommt. Die Markierung wirkt also wie ein Sicherheitsmechanismus. Diese Markierung kann zudem zum Schutz der Zelle vor Angriffen durch Antikörper genutzt werden. In dem nun vom ERC geförderten Projekt wird Jeker dieses Prinzip bei präklinischen Modellen einer Blutkrebs- und einer Autoimmunerkrankung testen. Er erhält dafür eine Fördersumme von 2,4 Millionen Euro.

Helmert beschäftigt sich mit „der Suche nach Lösungen in sehr grossen Problemräumen“, wie die Universität erklärt. Der Computer muss dabei unter Billionen von Möglichkeiten die richtige Entscheidung treffen. Dafür wird meist das sogenannte heuristische Suchverfahren genutzt. Helmert möchte nun verschiedene Ansätze erforschen, um über diesen heutigen Wissensstand hinauszugehen. Mit Verwendung sogenannter deklarativer Heuristiken will er eine neue Generation von Suchalgorithmen entwickeln. Dafür erhält er vom Europäischen Forschungsrat 2 Millionen Euro.

Kategorien

Innovation
Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok