Innovation Report

Gabriela Güntherodt

Gabriela Güntherodt

Member of the Management Board, Head of International Markets & Promotion

Nehmen Sie mit uns Kontakt auf
report Invest in Basel region
Zoetis

22.10.2018

Tierarzneihersteller Zoetis macht Delémont zum Schweizer Hauptsitz

Im Frühjahr 2018 verlegte der amerikanische Tierarzneihersteller Zoetis sein Schweizer Geschäft in die Region Basel. Nun ist der Umzug abgeschlossen, alle Mitarbeitenden haben ihre Arbeitsplätze bezogen. Von den 17 Mitarbeitenden haben zwölf ihren Sitz im Kanton Jura, fünf sind im Aussendienst tätig.

Pfizer hatte die Sparte Tiergesundheit Ende 2012 abgetrennt und 2013 als Zoetis an die Börse gebracht. Fünf Jahre später war für Zoetis der Zeitpunkt gekommen, sich auch räumlich von Pfizer zu trennen. Die Region Basel stand wegen ihres ausserordentlichen Talentpools in den Life Sciences ganz oben auf der Liste. Die meisten Mitarbeitenden folgten dem Unternehmen, weitere Fachkräfte konnten problemlos gewonnen werden.

Zoetis hatte sich 2017 an die jurassische Wirtschaftsförderung gewandt. Die interessanten Rahmenbedingungen und eine hervorragende Zusammenarbeit mit den kantonalen Behörden hatten Zoetis zu einer raschen Entscheidung veranlasst. «Wir wollten in Stadtnähe sein, mit guter Anbindung an die Bahn und den Flugverkehr», sagt Laurent Monnerat, Zoetis- Senior Vizepräsident Deutschland, Zentral- und Osteuropa. Denn vom jurassischen Knotenpunkt Delémont aus werden sowohl die Schweizer Geschäfte des Unternehmens geführt als auch internationale Projekte koordiniert. Der Standort bietet denn auch den Vorteil, dass sich die Büros in Laufdistanz zum Bahnhof befinden und damit auch für Pendler gut erreichbar sind. Ausserdem ist der EuroAirport Basel, von dem aus die Kunden und Partner im Ausland angeflogen werden, nah.

Zoetis produziert rund 300 Produkte für die Tiergesundheit und vermarktet sie in knapp 100 Ländern. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 9000 Mitarbeiter und erzielt einen Umsatz von 5,3 Milliarden Dollar in 2017. Der Schweizer Sitz des Unternehmens war zuvor in Zürich. Weltweit investiert das Unternehmen zwischen 300 und 400 Millionen Franken in Forschung und Entwicklung. Durch Zukäufe ist Zoetis auch im Bereich Diagnostik gut aufgestellt.

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok