Reports

Thomas Brenzikofer

Thomas Brenzikofer

Manager Community and Events, Healthcare Innovation - DayOne


Tel. +41 61 295 50 16

thomas.notexisting@nodomain.combrenzikofer@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Precision Medicine
Health data. (Img: unsplash/Pixabay)

Health data. (Img: unsplash/Pixabay)

22.02.2018

Genedata erhöht Forschungseffizienz

Genedata hat eine Plattform entwickelt, welche Forschungsprozesse bei Biopharmaunternehmen effizienter macht und überwacht. Zudem lanciert das Basler Softwareunternehmen eine neue Version seiner Analysesoftware Profiler.

Genedata bietet Software für die Medikamentenentwicklung und die Life Sciences an. Das nun lancierte Request Management System (RMS) wurde gemeinsam mit dem Pharmaunternehmen Boehringer Ingelheim entwickelt. Auf dem Markt sei keine geeignete Lösung gefunden worden, heisst es von Miguel Teodoro, Leiter der IT-Forschung bei Boehringer Ingelheim, in einer Medienmitteilung. Daher habe sich das Unternehmen entschieden, gemeinsam mit Genedata eine eigene Lösung zu entwickeln. Durch das RMS sei die gesamte biologische Forschungsarbeit wesentlich effizienter geworden.

Mit dem RMS kann jeder einzelne Schritt der biotherapeutischen Proteinproduktion verwaltet und gleichzeitig die gesamte Forschung überwacht werden, erläutert das Basler Softwareunternehmen. Aufgabenstellungen werden dort nachverfolgt und die einzelnen Entwicklungsfortschritte in Echtzeit angezeigt. Es einigt sich insbesondere bei der Zusammenarbeit von verschiedenen Abteilungen, die sich über die einzelnen Entwicklungsschritte austauschen müssen. Es wurde bereits bei allen biotherapeutischen Entwicklungsabteilungen von Boehringer Ingelheim in Europa und den USA installiert. Sie können nun ihre Zusammenarbeit noch genauer abstimmen. Genedata will das RMS nun weiter entwickeln und im Laufe des Jahres auch anderen Firmen anbieten.

Das Unternehmen hat zudem die Version 11.0 seiner Software Genedata Profiler lanciert, wie es in einer weiteren Mitteilung heisst. Die Analysesoftware kann automatisch Biomarker in Proben von Patienten identifizieren, wodurch eine genauere Auswahl für klinische Tests ermöglicht wird. Die Identifizierung von Biomarkern ist für die Medikamentenentwicklung sehr wichtig, da anhand der Biomarker die Wirksamkeit oder auch eine schädliche Wirkung von Wirkstoffen überprüft wird.

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok