Innovation Report

Stephan Emmerth

Stephan Emmerth

PhD | Senior Project Manager Biotech, Business Development Senior Manager BaseLaunch


Tel. +41 61 295 50 17

stephan.notexisting@nodomain.comemmerth@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Life Sciences
Flags. (Img: Lonza)

Flags. (Img: Lonza)

07.08.2017

Lonza übernimmt Micro-Macinazione

Nach der erfolgreichen Übernahme von Capsgugel will Lonza mit der Übernahme von Micro-Macinazione zum globalen Marktführer im Bereich der Mikronisierung aufsteigen. Das Tessiner Unternehmen hat im letzten Jahr einen Umsatz von 20 Millionen Franken realisiert.

«Die Mikronisierung ist aufgrund ihrer Anwendung in vielen stark wachsenden Bereichen der Pharmabranche eine attraktive Technologie für Lonza», erläutert Marc Funk, COO des Segments Pharma&Biotech von Lonza, in der entsprechenden Mitteilung. «Micro-Macinazione stellt uns Mikronisierungstechnologie und Know-how bereit, die unsere vorhandenen Kompetenzen in den USA ergänzen, und verschafft uns wichtige zusätzliche Kapazitäten, um unser Wachstum zu unterstützen.» Hierzu gehören die erst Anfang des Jahres in Betrieb genommenen Produktionskapazitäten am Capsgugel-Standort in Quakertown in Pennsylvania. 

Mit Mikronisierung wird die Bioverfügbarkeit von Wirkstoffen durch die Verringerung oder Begrenzung der Partikelgrösse gesteigert. Bei Medikamenten kann dadurch unter Umständen die Dosis verringert werden, was auch Nebenwirkungen stärker eingrenzt. 

Micro-Macinazione-CEO Markus Arigoni beschreibt das 1970 gegründete Unternehmen in der Mitteilung als einen «Pionier bei der Entwicklung von Strahlmahlanlagen und als Anbieter von Mikronisierungsservices». Von der Übernahme durch Lonza verspricht sich das «in einem Nischenmarkt mit hoher Wachstumserwartung» tätige Unternehmen laut Arigoni, «ein weltweit führendes Unternehmen, das Kunden sowohl in den USA als auch in Europa Zugang zu Mikronisierungstechnologien und Fertigungskompetenzen ermöglicht».

Kategorien

Life Sciences