Innovation Report

Thomas Brenzikofer

Thomas Brenzikofer

Member of the Management Board, Media Relations, Senior Project Manager ICT & Precision Medicine


Tel. +41 61 295 50 16

thomas.notexisting@nodomain.combrenzikofer@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report ICT
(img: traffic jam/Pixabay)

(img: traffic jam/Pixabay)

20.03.2017

Autonomes Fahren wird auf CeBIT präsentiert

In Karlsruhe entsteht das Testfeld Autonomes Fahren. Dort sollen Forscher und Unternehmen Zukunftstechnologien für die Mobilität entwickeln. Das Testfeld präsentiert sich auch bei der ab Montag laufenden Informationstechnikmesse CeBIT in Hannover.

Die Betreiber des Testfelds Autonomes Fahren Baden-Württemberg (TAF BW) demonstrieren bei der noch bis Freitag andauernden CeBIT ihre Ideen und Vorstellungen mittels einer virtuellen Testfahrt, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Dabei stehen das autonome und vernetzte Fahren sowie die Dateninfrastruktur im Mittelpunkt. Ein Beispiel dafür ist die Kommunikation zwischen Auto und Ampel. Mit dem verwendeten Simulator will das TAF BW die „Vorteile der Mobilität der Zukunft sichtbar“ machen.

Der Startschuss für das Projekt ist im vergangenen Oktober gefallen. Zahlreiche Forschungseinrichtungen sind daran beteiligt. Das Land Baden-Württemberg fördert den Aufbau mit 2,5 Millionen Euro. „Nach einem Jahr beginnen wir mit der ersten Inbetriebnahme des Testfeldes und nach weiteren fünf Monaten übernimmt der Karlsruher Verkehrsverbund dann den Testfeld-Betrieb“, erklärte seinerzeit Professor J. Marius Zöllner als Vertreter des Betreiberkonsortiums.

Zu den Zielen äusserte sich im Oktober auch der Verkehrsminister von Baden-Württemberg, Winfried Hermann: „Unser kurzfristiges Ziel ist die Erhöhung der Verkehrssicherheit. Aber wir müssen auch auf eine positive Umweltbilanz achten. Autonome Fahrzeuge sollen zu mehr öffentlichem Verkehr führen, nicht zu weniger. Fussgänger und Radfahrer sollen sich sicherer fühlen – und nicht aus Komfortgründen häufiger ins Auto steigen.“

Kategorien

ICT

Tags

innovation