Reports

Stephan Emmerth

Stephan Emmerth

PhD, Director Therapeutic Innovation and BaseLaunch


Tel. +41 61 295 50 17

stephan.notexisting@nodomain.comemmerth@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Life Sciences
Novartis in Basel. (Img: lucarista/shutterstock)

Novartis in Basel. (Img: lucarista/shutterstock)

09.12.2016

Polyphor setzt Kooperation mit Novartis fort

Allschwil BL - Das Pharmaunternehmen Polyphor wird auch in Zukunft gemeinsam mit Novartis forschen und entwickeln. Zudem erhält Polyphor eine Meilensteinzahlung.

Polyphor hat eine Plattform zur Entwicklung von makrocyclischen Medikamenten entwickelt. Bei makrocyclischen Verbindungen sind die Atome ringförmig angeordnet. Einige dieser Verbindungen können als Arzneimittel genutzt werden, da sie antibiotische Eigenschaften aufweisen. Mit Hilfe dieser Plattform erforscht Polyphor in der Zusammenarbeit mit Novartis bestimmte Produktkandidaten, die von Novartis ausgesucht worden sind. Auf dieser Basis sollen zudem Medikamente gegen Lungenkrankheiten entwickelt werden.

Im Rahmen der bisherigen Zusammenarbeit hat Polyphor nun eine Meilensteinzahlung von Novartis erhalten, wie es in einer Medienmitteilung heisst. Zudem wurden vereinbart, die Kooperation fortzusetzen. Beide Unternehmen werden nun Medikamentenkandidaten für die präklinische Entwicklung festlegen und an diesen arbeiten. Während Polyphor seine Plattform für die Forschungsarbeit einbringt, wird Novartis die präklinische und klinische Entwicklung sowie die Vermarktung übernehmen.

Steffen Weinbrenner, Leiter des Alliance Management von Polyphor, sieht durch die Meilensteinzahlung und die Fortsetzung der Zusammenarbeit die Leistungsfähigkeit der Plattform von Polyphor bestätigt. Die Partner des Unternehmens wären dadurch in der Lage, an der Entwicklung von innovativen Medikamenten teilzuhaben. jh

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok