Reports

Sébastien Meunier

Sébastien Meunier

Director Industrial Transformation and Entrepreneurship


Tel. +41 61 295 50 15

sebastien.notexisting@nodomain.commeunier@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report
Computer and Industry. (Symbolbild: FreeVectors.com)

Computer and Industry. (Symbolbild: FreeVectors.com)

05.06.2016

Vier Schweizer Industrieverbände lancieren Initiative «Industrie 2025»

Die vier Schweizer Industrieverbände Asut, Electro Suisse, Swissmem und Swisstnet haben die nationale Initiative «Industrie 2025» mit dazugehöriger Charta vorgestellt. Am Rande der Fachtagung «Smart Factory – Industrie 4.0» an der Fachhochschule Nordwestschweiz in Windisch hatten sie dies bekannt gegeben.

Laut einer Mitteilung von netzwoche.ch sei ein wichtiges Ziel von «Industrie 2025», die Wettbewerbsfähigkeit der Schweizer Wirtschaft zu erhalten und auszubauen. Die hohen Produktionskosten und der starke Franken zwängen die Industrie zur permanenten Optimierung der Geschäftsprozesse und zur Innovation. Rund um Industrie 4.0 ergäben sich Digitalisierungs- und Vernetzungsansätze, die es Unternehmen ermöglichen, ihre Wettbewerbsfähigkeit zu verbessern. Dabei stünden Produktivitäts- und Effizienzsteigerungen im Vordergrund, Fertigungsprozesse könnten flexibel und individualisiert gestaltet werden und es würden neue Geschäftsmodelle würden durch die digitale Integration der Wertschöpfungsketten möglich.

Die Initiative «Industrie 2025» möchte laut netzwoche.ch Unternehmen dabei unterstützen, diese Entwicklungen frühzeitig zu erkennen und sich damit auseinanderzusetzen. Um sich der «vierten industriellen Revolution» zu stellen, setzen die Initianten auf das Engagement der Schweizer Wirtschaft und die Aktivitäten von lokalen Akteuren.

Webseite von «Industrie 2025» mit allen wichtigen Informationen

Die Medienmitteilung von «Industrie 2025»

Der Artikel von netzwoche.ch

Cookies

BaselArea.swiss verwendet Cookies, um Ihnen den bestmöglichen Service zu gewähren. Wenn Sie auf der Seite weitersurfen, stimmen Sie der Cookie-Nutzung zu.

Ok