Innovation Event

Übersicht

Kategorie: Production Technologies

Ort: DHBW Lörrach, Georg H. Endress Auditorium, Hangstraße 46-50, D-79539 Lörrach

Sebastien Meunier

Ihre Kontaktperson

Sebastien Meunier

Member of the Management Board, Head of Innovation & Entrepreneurship


Tel. +41 61 295 50 15

sebastien.notexisting@nodomain.commeunier@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
event Production Technologies

27.04.2017

Digitalisierung: Alternative oder alternativlos?

Ist Digitalisierung ein Modeerscheinung oder tatsächlich ein nächster Meilenstein in der wirtschaftlichen Weiterentwicklung der Menschheit?
Ist Digitalisierung die Erfassung und Abbildung der „alten“ Welt in digitaler Form, um Informationen und Prozesse zu vernetzen?
Oder ist die Digitalisierung ein Hilfsmittel um neue Produkte und Services zu erstellen?

Vielen Unternehmen fehlt es im Rahmen der Digitalisierung im Moment noch an Vorstellungen und Ideen für Innovationen. Sie haben damit begonnen altbekannte Wertschöpfungsketten zu digitalisieren und erhoffen sich von der Analyse ihrer Daten Inspirationen. Aber der Wandel im Kundenverhalten und -bedarf in einer digitalen Welt wird die Wertschöpfungsketten signifikant verändern.

Unternehmen, die zu echten digitalen Innovatoren werden wollen, sollten einen inneren Antrieb entwickeln, nicht nur die Anforderungen ihrer Kunden zu erfüllen, sondern sie vorweg zu nehmen. Die richtige Einstellung gegenüber digitalen Innovationen in der Unternehmenskultur zu verankern, gelingt nicht über Nacht. Jedoch wächst die Zahl der Unternehmen, die in der digitalen Welt erfolgreich sind, weil sie genau dies geschafft haben. Sie beweisen, dass es die Anstrengung wert ist.

In unserer Veranstaltung „Digitalisierung. Alternative oder alternativlos?“ vom 27. April 2017 in Lörrach wollen wir Strategien aufzeigen und Unternehmen vorstellen, die den Transformationsprozess bereits durchlaufen haben.

Dieser Event wird simultan D<>FR übersetzt.

Programm

12:30 Eintreffen & Apéro riche
13:30 Begrüßung durch die Veranstalter
13:45 Keynote
Intelligente Systeme und das Cyber Valley Baden-Württemberg
Dr. Matthias Tröndle, Forschungskoordinator Max-Planck-Institut für Intelligente Systeme, Tübingen
14:45

3 Praxisbeispiel(e)
- „Le Big data et le search marketing, un outil d’aide à la prise de décision“
Sebastien Rentz, Vice Président innovation Activis, Mulhouse (FR)
- „Digitalisierung. Alternative oder alternativlos?“
Werner Späth, Kaufmännischer Leiter und Prokurist, FAB Fördertechnik und Anlagenbau GmbH, Waldshut-Tiengen (D)
- „Die digitale Fabrik – Aus der Praxis für die Praxis“
Philippe Ramseier, Geschäftsinhaber, Autexis, Villmergen (CH

15:30 Vorstellung Dokumentation
Maschinen kennen keine Ethik – müssen wir uns Sorgen machen?
Vorstellung der Dokumentation aus der World-Café-Veranstaltung vom 23. Februar 2017
15:45 Experten im Gespräch
„Tischgespräche“ mit allen beteiligten Referenten sowie den connect Koopeartionspartnern
16:30 Offizielles Ende der Veranstaltung


Weitere Informationen finden Sie hier.

Die Veranstaltung findet statt in Kooperation mit