Innovation Event

Übersicht

Kategorie: Production Technologies

Ort: Bar du Nord (im Badischen Bahnhof, Basel), Schwarzwaldallee 200, 4058 Basel

Sebastien Meunier

Ihre Kontaktperson

Sebastien Meunier

Member of the Management Board, Head of Innovation & Entrepreneurship


Tel. +41 61 295 50 15

sebastien.notexisting@nodomain.commeunier@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
event Production Technologies

25.10.2016

„Keime, Antibiotikaresistenz und Desinfektion in Wassersystemen“

BaselArea.swiss und die Hochschule für Life Sciences (HLS) der Fachhochschule Nordwestschweiz (FHNW) freuen sich, die 7. «Wassertechnologie» Veranstaltung am 25.10.2016 in der Bar du Nord (Badischer Bahnhof, Basel) ankündigen zu können.

In Wassersystemen weltweit und auch in der Schweiz lassen sich durch verbesserte analytische Verfahren immer mehr Keime und Antibiotika nachweisen. Antibiotikaresistenzen können sich in der Umwelt verbreiten – mit möglichen Folgen für die Gesundheit des Menschen. Die Herausforderungen sind gross: Detektion, Desinfektion, aber auch das Verständnis dafür, warum und wie dieses Phänomen entsteht.

Es ist ein neues Feld von grossem nationalem Interesse und ein Thema von grosser Bedeutung für die Gesellschaft. Viele Fragen sind auch für die Umwelt relevant, zudem wurde ein Nationales Forschungsprogramm (NFP) in der Schweiz gestartet. Das Thema betrifft viele Akteure der Wertschöpfungskette oder wird sie noch betreffen. In der Veranstaltung werden Referenten aus den Bereichen Forschung, Verwaltung, Wasserversorgung und Technologieanbieter das Thema beleuchten.

Die Veranstaltung ist kostenlos, eine Anmeldung bis 19. Oktober 2016 ist obligatorisch.
 
Programm

09:00 Einführung Sébastien Meunier, BaselArea.swiss Thomas Wintgens, FHNW HLS
09:15 „Nationales Forschungsprogramm Antimikrobielle Resistenz“ Malcolm Page, Mitglied der Leitungsgruppe NFP 72
09:40 „Nationale Strategie im Bereich Antibiotikaresistenz STAR und Bedeutung für den Umweltbereich“ Markus Hardegger, Bundesamt für Landwirtschaft BLW
10:05 „Nachweis und Verhalten von Antibiotikaresistenzen im Abwasser und in Behandlungsanlagen“ Helmut Bürgmann, Eawag
10:30 Pause
11:00 „Wenn Antibiotika zu Nährstoffen für Bakterien werden“ Benjamin Ricken, FHNW HLS
11:25 „Verhalten von Antibiotika-Resistenzgenen bei der Wasseraufbereitung mit Chlor, Ozon und UV“ Claudia Stange, TZW: DVGW-Technologiezentrum Wasser
11:50 „Bewertung von Risiken durch Antibiotikaresistenz und Keimen aus Sicht eines Wasserversorgers“ Richard Wülser, IWB
12:15 Stehlunch
13:15 „Detektion von mikrobiellen Zellen in Wasser mittels Durchflusszytometrie“ Thomas Egli, Microbes in Water GmbH
13:40 „Umweltschonendes Desinfektionsverfahren für Hygiene im Trink- und Kühlwasser“ Simon Obrist, Georg Fischer Piping Systems
14:05 „UV-Desinfektion in der Wasseraufbereitung“ Rüdiger Kaulbach, ProMinent Schweiz
14:30 „Betriebserfahrungen zum Einsatz von Ozon zur Spurenstoffelimination und Desinfektion“ Harald Stapel, Xylem Services GmbH
14:55 Ende