Innovation Report

Dominik Bitterli

Dominik Bitterli

Project Manager „Upper Rhine 4.0“


Tel. +41 61 295 50 22

dominik.notexisting@nodomain.combitterli@baselarea.notexisting@nodomain.comswiss
report Production Technologies

06.08.2018

So bringt uns die Technologie 4.0 weiter

Eine Veranstaltung, zwei Sprachen und drei Länder. Konkret: Industrie 4.0 auf Deutsch und Französisch für die Schweiz, Frankreich und Deutschland. Die Veranstaltung «Wie Technologie 4.0 uns weiterbringt» fand am 05. Juni 2018 in Basel statt und beschäftigte sich mit Fluch und Segen neuer Technologien. BaselArea.swiss und die Partner des Upper Rine 4.0 Projektes loteten im Rahmen der Veranstaltung mit einem Impulsreferat und Praxisbeispielen aus den drei Ländern die Grenzen zwischen Gewinn und Verlust in einer automatisierten Welt aus.

In seinem Referat «Der Mensch im digitalen Wandel – Lückenbüsser oder kompetenter Akteur?» zeigte Prof. Dr. Hartmut Schulze von der FHNW einige zentrale Punkte auf.

Arbeitsplätze verschwinden, nicht die Arbeit.

Gemäss Berechnungen der Universität Oxford liegt die Wahrscheinlicht, dass der Kassier-Beruf im Detailhandel in den nächsten 20 Jahren verschwindet, bei 98 Prozent. Kreative Berufe oder Berufe, die viele soziale Interaktionen erfordern, sind weniger betroffen. Beispielsweise liegt die Wahrscheinlichkeit, dass Architekten verschwinden bei lediglich zwei Prozent.

Der Anteil Beschäftigter mit niedriger Qualifikation stagniert gemäss dem Bundesamt für Statistik seit Jahren bei rund 20 Prozent. Eine Anteilsverschiebung gab es von den Beschäftigten mit mittlerer Qualifikation (30 Prozent) zu Beschäftigten mit hoher Qualifikation (50 Prozent).

Technologien übernehmen Routineaufgaben

Für Unternehmen ist es zentral, Potenziale der Technologie frühzeitig zu erkennen und die Bedürfnisse der Mitarbeiter sowie der Organisation zu nutzen, um Weiterentwicklungen voranzutreiben. Dadurch kann langweilige Routinearbeit automatisiert werden, während die Mitarbeiten abwechslungsreichen Tätigkeiten nachgehen. Wir sollten versuchen, mit neuen Technologien weniger interessante, repetitive Aktivitäten zu unterstützen und die Mitarbeitenden dort einzusetzen, wo Sie Mehrwert generieren können.

Die schweizerische Swisslog berichtet über Condition Monitoring

Durch die immer grösseren, vielfältigeren und komplexeren Maschinensysteme wird auch das Verwalten dieser Maschinen eine Herausforderung. Indem der Maschinenzustand regelmässig erfasst und analysiert wird, können mit vordefinierten Regeln oder Schwellwerten die nötigen Aktionen automatisch ausgeführt werden. Das führt zu optimaler Auslastung, effizienter Wartung und minimierten Stillstandzeiten. Ein entsprechendes System ist etwa bei Roche im Einsatz.

Das französische Unternehmen WhiteQuest zeigt die Fabrik der Zukunft

Virtual Reality wird bei Mitarbeiter-Training eingesetzt. Blockchain für die Rückverfolgbarkeit von Produkten, Coboter und Exoskelette unterstützen die Mitarbeitenden bei schweren körperlichen Arbeiten. Diese Technologie versetzt viele Leute ins Schwärmen, denn bei aller Technik steht der Mensch dabei immer im Mittelpunkt. Allerdings betrachten immer noch 87 Prozent aller CEOs die digitale Transformation als nicht strategisch. Zu diesem Schluss kommt eine Studie der Investmentbank Bpifrance von 2017.

Deutsche Qualitätssoftware für Betriebskommunikation im Schichtbetrieb

Kommunikation ist wichtig, vorallem im 24/7-Schichtbetrieb, wo 15 Minuten für die Schichtübergabe ausreichen müssen. Die Eschbach GmbH präsentierte ihre digitale Lösung, die mehr Transparenz in der Zusammenarbeit von spezialisierten Teams schafft, einen Überblick über alle relevanten Informationen gibt und Live-Daten des ganzen Betriebs anzeigt.

Die Präsentationen und einige Eindrücke der Veranstaltung finden Sie hier.

Networking 4.0

Die Veranstaltung lockte mehrheitlich KMU aus Deutschland, Frankreich und der Schweiz an und bot eine ideale Plattform, um das Unternehmensnetzwerk zu pflegen und auszubauen. Unsere innovative Mobile App «Connecting Innovators» gab zudem einen schnellen Überblick über die Teilnehmenden und ermöglichte es ihnen, während und nach der Veranstaltung einfach miteinander in Kontakt zu treten.

Was erwartet Sie als nächstes?

26.09.2018 - Meine Daten gehören mir! Datensicherheit und Dateneigentum in Zeiten vernetzter Systeme, Ort: DHBW, Lörrach

20.11.2018 – Industrie 4.0 Konferenz am BE 4.0 Salon Industries du futur, Ort: Mulhouse

Cookies

BaselArea.swiss uses cookies to ensure you get the best service on our website.
By continuing to browse the site, you are agreeing to the use of cookies.

Ok